Jetzt an der Umfrage teilnehmen!

Online Umfrage zum Thema Nachhaltige Kombination von bifacialen Solarmodulen, Windenergie und Biomasse bei gleichzeitiger landwirtschaftlicher Flächennutzung und Steigerung der Artenvielfalt“

Hintergrund

Das Projekt »Nachhaltige Kombination von bifacialen Solarmodulen, Windenergie und Biomasse bei gleichzeitiger landwirtschaftlicher Flächennutzung und Steigerung der Artenvielfalt«, kurz: BiWiBi adressiert verschiedene, aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen gleichzeitig:

  • Das Erarbeiten marktwirtschaftlicher Geschäftsmodelle für erneuerbare Energien
  • Die Flächenkonkurrenz zwischen Energie- und Nahrungsmittelerzeugung
  • Sowie das Artensterben insbesondere von Bestäubern

Durch eine gemeinsame Nutzung und eine energetische Bewirtschaftung von Blühstreifen entsteht ein neues Konzept der Flächennutzung im ländlichen Raum.

Projektbeschreibung

Ziel des einjährigen, öffentlich geförderten Projekts ist die Sammlung und Beantwortung interdisziplinärer Fragen rund um das Konzept. Dazu bündeln die Projektpartner ihre Kompetenzen.

Das Fraunhofer IMW Leipzig erforscht die Wirtschaftlichkeit und mögliche Geschäftsmodelle. Das DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum untersucht die Landwirtschaftliche Nutzung, die Stiftung Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt die ökologischen Aspekte und das Helmholtz-Zentrum Umweltforschung UFZ die Akzeptanzaskepte. Next2Sun und Terrawatt die Planungsgesellschaft unterstützen das Projekt als assoziierte Partner mit ihrer Kompetenz für Solar- und Windkraftanlage. Das Gut Krauscha in der Lausitz berät das Projekt mit praktischem Know-How aus der ökologischen Landwirtschaft.

Arbeitspaketbeschreibung

Das BiWiBi Projekt untersucht Konzepte für die nachhaltige Kombination von bifacialen Solarmodulen, Windenergie und Biomasse bei gleichzeitiger landwirtschaftlicher Flächennutzung und Steigerung der Artenvielfalt. Dabei werden verschiedene Kombinationsmöglichkeiten verglichen und aus rechtlicher, wirtschaftlicher, ökologischer und gesellschaftlicher Perspektive bewertet.

Im Arbeitspaket Ökologie werden ökologische Effekte der geplanten Landnutzungskonzepte, die Zusammensetzung geeigneter Saatgutmischungen sowie der minimale und optimale Pflegebedarf der Blühstreifen unter den Betriebsbedingung der bifacialen Solarmodule bewertet.

TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Gefördert durch
Kooperationspartner
Assoziierte Partner
Projektlaufzeit
01.05.2020 – 30.04.2021
Projektleitung & Bearbeitung
img_jens
Dr. Jens Birger
Projektleitung
img_antje.b
Dr. Antje Birger
Projektbearbeitung
img_carlos
B.A. Carlos Heinecke
Projektbearbeitung
Pressemeldungen