Bildautor: Dr. Jens Birger

Deutsche KartoffelerzeugerInnen werden seit 2016 im Auftrag der REWE Group bei der Umsetzung biodiversitätsfördernder Maßnahmen beraten. Die von den teilnehmenden Betrieben erzeugten Kartoffeln werden unter dem Label PRO PLANET “Artenvielfalt schützend” vermarktet. Die Stiftung Rheinische Kulturlandschaft übernimmt innerhalb des Projektes die Beratung der Landwirte im Rheinland sowie die Koordination mit weiteren Kulturlandschaftsstiftungen und Partnern.

Wir sind eine der Partnerstiftungen. Wir beraten Betriebe in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen.

Die Maßnahmen werden in Auswertung der Betriebsbegehung konzipiert und sind als Vorschläge zu verstehen, die individuell ausgesucht und umgesetzt werden können.

 

Es wurden bisher folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Anlage von Blühstreifen und Blühflächen
  • Pflanzen von Obstbäumen und Heimischen Laubbäumen
  • Anlage von Strauch-Baumhecken aus gebietsheimischen Arten
  • Erhalt von Altgrastreifen und Ruderalfluren
  • Anlage von blühfreudigen Staudenbeeten, Reisighaufen, Lesesteinhaufen und Sandhaufen
  • Anbringen von Turmfalken-, Fledermaus- und Singvogelnistkästen.

 

Bildautor: Dr. Jens Birger