Previous
Next

Plattform Landwirtschaft und Naturschutz für Biodiversität in Sachsen-Anhalt

Aufbau eines Netzwerkes von Akteuren aus Landwirtschaft und Naturschutz

Das Projekt „Plattform Landwirtschaft & Naturschutz für Biodiversität in Sachsen-Anhalt“ verfolgt das Ziel, eine Netzwerkstelle im Land Sachsen-Anhalt zu schaffen, deren Aufgabe es ist, mehr LandwirtInnen für Themen des Naturschutzes in der Landwirtschaft zu interessieren, sie über entsprechende Maßnahmen, Projekt und Programme zu informieren und sie zu animieren, aktiv Naturschutzmaßnahmen umzusetzen. LandwirtInnen werden dabei unterstützt, als „Botschafter“ ihre praktischen Erfahrungen bei der Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen an Berufskollegen weiterzugeben und damit deren allgemeine Bereitschaft zu erhöhen, ebenfalls derartige Maßnahmen zu realisieren. Die Botschafter vermitteln dabei sowohl Möglichkeiten als auch Grenzen der Maßnahmen und helfen auf diese Weise, Fehler zu vermeiden, die Erfolgsaussichten zu verbessern und gleichzeitig Distanzen zwischen Landwirtschaft und Naturschutz zu überwinden sowie Erfolge von Naturschutzmaßnahmen zu verstetigen.

Das Netzwerk schafft durch Workshops, Informations- und Diskussionsveranstaltungen Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches und einer Kooperation zwischen Akteuren aus Landwirtschaft, Naturschutz, Ämtern und Behörden, Kommunen und Verwaltung.

 

Aufruf zur Umsetzung freiwilliger Maßnahmen für den Feldhamsterschutz

Mit dem Aufruf zur Umsetzung freiwilliger Maßnahmen für den Feldhamsterschutz möchte die Stiftung Kulturlandschaft gemeinsam mit dem Bauernverband Sachsen-Anhalt e. V., dem Bauernbund Sachsen-Anhalt e. V., dem Landschaftspflegeverband „Grüne Umwelt“ e. V. Landwirte und Landwirtinnen aufrufen und ermutigen, sich freiwillig für den Schutz von Sachsen-Anhalts Verantwortungsart einzusetzen.

Feldhamster
Logo Bauernverband Sachsen-Anhalt e.V.
Logo Landschaftspflegeverband
 "Grüne Umwelt" e. V.
Landschaftspflegeverband
 "Grüne Umwelt" e. V.
Logo Kulturlandschaft SA

Digitale Veranstaltung zum Thema "Produktionsintegrierte Kompensation (PIK) – Eine Chance für Landwirtschaft und Naturschutz in Sachsen- Anhalt" fand am 20.10.2021 statt

Am 20.10.2021 fand eine digitale Veranstaltung zum Thema „Produktionsintegrierte Kompensation (PIK) – Eine Chance für Landwirtschaft und Naturschutz in Sachsen- Anhalt“ statt. Wir möchten uns noch einmal sehr herzlich bei Herrn Muchow und Herrn Schmidt für die sehr informativen Vorträge bedanken! Vielen Dank auch für das Interesse der 93 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Veranstaltung. 

Alle Vorträge können hier heruntergeladen werden. Bei weiteren Fragen zum Thema PIK oder wenn Sie Flächenvorschläge haben, können Sie gerne auch telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen. 

01 Programm & Agenda

02 Vortrag Jens Birger, Stiftung Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt

03 Vortrag Thomas Muchow, Stiftung Rheinische Kulturlandschaft

04 Vortrag Erwin Schmidt, Landschaftspflegeverband Mittelthüringen e. V.

05 Vortrag Antje Birger, Stiftung Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt

06 Vortrag Antje Lorenz, Stiftung Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt

07 Auswertung Online-Umfrage, Stiftung Kulturlandschaft Sachsen-Anhalt

TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Finanzierung
Förderung
Eine Initiative des Deutschen Bauernverbandes e.V.
Projektlaufzeit
01.01.2020 – 31.12.2022
Projektleitung & Bearbeitung
img_jens
Dr. Jens Birger
Projektleitung
img_antje.b
Dr. Antje Birger
Projektbearbeitung
img_antje
Dipl.-Ing. Antje Lorenz
Projektbearbeitung
Videos
Dokumente